Projekte des bifos

Aktuelle Projekte

 

Abgeschlossene Projekte

  • Weiterbildung für Menschen mit Behinderung "Mach dich auf dem Weg zum selbstbestimmten Leben - inklusiv Leben lernen": Vom März 2012 bis Oktober 2013 wird Menschen mit Behinderung in online- und Präsenzseminaren die Möglichkeit gegeben, sich zu verschiedenen Themen rund um das Leben mit Behinderung weiter zu bilden. Ziel ist es, Entscheidungen für das eigene Leben selbst zu treffen und diese auch umsetzen zu können. Weitere Informationen unter: http://www.bifos-ok.de

  • Weiterbildung zum/zur Peer Counselor/in ISL (Beratung von Betroffenen für Betroffene). In dieser ca. einjährigen Weiterbildung werden 15 behinderte Menschen mit ganz unterschiedlichen Behinderungen zu BeraterInnen für Behinderte weitergebildet.

  • Schriftenreihe zum selbstbestimmten Leben Behinderter mit vielen Büchern zu verschiedenen Themen behinderter Menschen. Die Bücher der Schriftenreihe (die noch nicht vergriffen sind) können Sie direkt auf unserer Webseite oder über den Buchhandel bestellen.

  • Interaktive Webseite zum barrierefreien Tourismus. Hier finden Sie aktuelle Informationen über barrierefreie touristische Angebote – Sie können aber auch selbst neue Informationen auf die Seite einstellen, um andere Interessierte zu informieren.

  • Interaktive Webseite zu Disablity Studies – Forschung über Behinderung. Hier finden Sie allgemeine Informationen zum interdisziplinären Forschungsansatz Disability Studies, aktuelle Informationen über Veranstaltungen und Projekte sowie eine Bibliothek. Wir freuen uns, wenn Sie neue Informationen hinzufügen.

  • Die „bundesorganisationsstelle behinderte frauen". Dieses Projekt erforschte drei Jahre lang (1999- 2002) die Situation behinderter Frauen, stellte bundesweit Angebote von/für Frauen mit Behinderung zusammen und betrieb Öffentlichkeitsarbeit. Das Projekt wurde vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend finanziert. Angegliedert an die bundesorganisationsstelle war ein zusätzliches Rechtsprojekt. Dieses erforschte in einer Studie über zwei Jahre (2000/2002) Rechtsbereiche, in denen Frauen mit Behinderung benachteiligt werden. Ausserdem wurden das Plakat und die Broschüre „Mit mir nicht" für behinderte Frauen zum Beschäftigtenschutzgesetz erstellt. Beide Produkte sind erhältlich beim Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unter der Servicenummer 01801/907050.

  • Eine modellhafte Weiterbildung zum/zur Tourismusberater/in. In diesem Projekt wurden behinderte Menschen über den Zeitraum von 2 Jahren (2000-2002) umfassend in allen Bereichen geschult, die mit der Verbesserung des Tourismus für behinderte Menschen zusammenhängen. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Gesundheit und der Aktion Mensch finanziert. Die Weiterbildung wurde von 2002 – 2003 ein zweites Mal durchgeführt.

  • Eine bundesweite 14tägige Sommeruniversität „Disability Studies – Behinderung neu denken" in Bremen, im Rahmen des Europäischen Jahres der Menschen mit Behinderungen (EJMB): Insgesamt nahmen mehr als 500 TeilnehmerInnen an den verschiedenen Veranstaltungen der Sommeruni teil, die durch die EU und durch das Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung finanziert wurde.

  • Eine bundesweite Aufklärungsmaßnahme zu Disability Studies in Deutschland (2004/2005) mit einer interaktiven Webseite und vielen Veranstaltungen. Das Projekt wurde von de Aktion Mensch finanziell unterstützt.